11 Aug 2021

14 Fehler, die Du beim Home Staging lieber vermeiden solltest

//
Kommentare0

„Zuhause ist immer dort, wo man sich geborgen fühlt.“

Das sagte schon der Dalai Lama. Auf eine Immobilie bezogen, möchtest Du als Home Stager in diesem Sinne das Beste für Deine Kunden herausholen. 

Denn Du weißt, wenn sich die Kaufinteressenten Deines Kunden wohl fühlen, einen sehr guten Eindruck der Immobilie haben, sind die Chancen sehr groß, diese zu einem guten Preis und recht rasch verkaufen zu können. Das wiederum freut Deine Kunden und sie empfehlen Dich dann gerne weiter.

Beispiel für ein gelungenes Home Staging ohne Fehler von Heike Uhlemann, Gründerin der Staging Akademie

Ganz gleich, ob Du noch am Beginn deiner Karriere als Home Stager stehst, oder ob Du bereits längere Zeit in diesem wunderschönen Geschäftsfeld tätig bist, kann es immer wieder einmal passieren, dass etwas nicht so optimal läuft.

Vermeidbare Home Staging Fehler

Damit Dir ein gutes Home Staging leichter fällt, haben wir einige Fehler zusammengetragen, die Du vermeiden solltest.

Zu viel Farbe
Auch wenn einheitlich weiße Wände eintönig wirken können, so empfiehlt es sich, für den Verkauf bei neutralen und hellen Farbtönen zu bleiben. Denn Wände in knalligeren oder sogar dunklen Tönen treffen nicht jedermanns Geschmack. Darüber hinaus lassen dunklere Töne die Räume eng und sogar unbehaglich wirken.

Um der eventuellen Eintönigkeit durch neutrale Farben zu entgehen, bringe etwas Farbe in die Deko (Teppiche, Kissen, Accessoires, etc.).

Zu persönlich
Familienfotos, Urlaubserinnerungen, Diplome sollten noch vor dem Verkauf ausgelagert werden. Denn auch hier gilt: Möglichst neutral sein, um das Auge des Betrachters nicht zu sehr abzulenken.

Zu wenig Licht
Insbesondere in Räumen ohne genügend Tageslicht oder bei Besichtigungen in den Abendstunden ist eine gute Ausleuchtung von großer Bedeutung. Bereits der Eingangsbereich, der immerhin der erste Raum ist, der betreten wird, sollte sehr gut ausgeleuchtet sein. Verwende in den Räumen möglichst unterschiedliche Lichtquellen und eher warmes Licht.

Zu viele Möbel im Raum
Achte auf eine ideale Balance zwischen freien Flächen und Möbeln oder Deko-Gegenständen. Der Raum soll nicht erdrückend wirken.

Möbel, die nicht zum Raum passen
Vermeide den Fehler, irgendwelche Möbelstücke in die Räume zu stellen, nach dem Motto: Hauptsache möbliert. Das Ergebnis würde irritieren. Daher lasse bei der Auswahl der Möbel Sorgfalt walten.

Zu viele Eye-Catcher im Raum
Der Käufer sollte nicht zu sehr abgelenkt werden, daher sollte maximal ein Eye-Catcher im Zimmer sein, wie etwa ein Kamin.

Räume leer stehen lassen
Wenn schon Home Staging, dann in jedem Raum! Wenn Interessenten durch eine Immobilie laufen und plötzlich in einem leeren Zimmer stehen, verpufft die Wirkung der möblierten Bereiche. Es entstehen Unsicherheiten und Fragezeichen. Alles Gefühle, die wir mit dem Staging vermeiden wollen.

Stauräume vernachlässigen
Sehr wichtig für fast jeden Käufer sind Stauräume. Daher werden auch diese besichtigt und sollten deswegen ordentlich gereinigt und aufbereitet sein.

Haustiere und deren Spuren
Idealerweise haben Deine Kunden für die Zeit der Besichtigungen eine Unterbringung für ihre Haustiere. Deren Spuren sollten jedenfalls beseitigt werden. Es könnte ja jemand eine Allergie haben oder einfach keine Tiere mögen.

Schlechte Gerüche
Diverse Gerüche im eigenen Heim fallen einem meist nicht mehr auf, dem Besucher sehr wohl. Daher sollte jeder Raum ordentlich gelüftet und eventuell mit (dezentem) Raumduft versehen werden.

Unsauberkeit
Hier lohnt es sich, noch einmal genauer hinzusehen. Manchmal gibt es die eine oder andere Ecke, wo sich Staub oder Schmutz sammelt. Sauberkeit und die oben erwähnten guten Gerüche haben hohe Priorität.

Vernachlässigte Pflanzen oder Einrichtungsgegenstände
Wirf einen extra Blick auf Möbel, Deko und Pflanzen. Diese sollten in sehr gutem Zustand sein. Denn ansonsten könnten die Käufer Rückschlüsse darüber ziehen, wie der Vorbesitzer Geräte oder die Heizung in Schuss hält.

Wanddeko zu hoch hängen
Achte darauf, dass Kunstwerke auf Augenhöhe gehängt werden.

Vernachlässigter Außenbereich
Wie innen so außen – das heißt, auch der Garten und die Zufahrt zum Haus sollen gut gepflegt sein. Dies ist der allererste Eindruck!

Mit diesen Anhaltspunkten steht einem erfolgreichen Home Staging nichts mehr im Wege. Wir wünschen Dir viel Erfolg dabei!

Hinterlasse einen Kommentar

HomestagingDE Home Staging, Musterwohnung, NEU: AUSBILDUNG zum Home Staging EXPERTE hat 4,88 von 5 Sternen 49 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Ist Home Staging auch etwas für Dich?
Lass uns persönlich reden

Wir halten uns an den Datenschutz.